Deine Webseite als Visitenkarte | für Anfänger

Deine Webseite

Deine Webseite ist deine Visitenkarte im Internet. Daher kommt man leider nicht drum herum. Ich kann mich noch erinnern als ich in diese ganze Szene eingetaucht bin. Wie kompliziert ich mir das Ganze vorgestellt habe. Daher wollte ich es von einer professionellen Firma machen lassen, doch so etwas ist am Anfang sehr kostenintensiv und aus meiner heutigen Sicht wirklich nicht notwendig. 

Ich will aber auch von diesen Baukästen abraten. Diese sind zwar echt super für den Anfang, mittel- und langfristig aber wirklich nicht zu empfehlen, wenn Du ein bisschen technisches Verständnis hast. 

Warum fragst Du Dich? Ganz einfach. Diese Baukästen haben ihre Grenzen. Du kannst das Layout nicht so umsetzen, wie Du willst, hast nicht alle Möglichkeiten zu kombinieren, PopUps zu schalten, usw. Nicht so WordPress. Wenn Du bei WordPress etwas benötigst, hast Du tausende Plugins, Themes und Möglichkeiten es umzusetzen. Ich bin daher nicht sehr überzeugt von einem Baukasten, da er Dich sehr schnell behindern kann. Allerdings zum Starten kann es sinnvoll sein. Deshalb stelle ich Dir unten Optimizepress  vor.

Du brauchst für WordPress jetzt aber auch keine riesen Vorkenntnisse. Es gibt Möglichkeiten, wie Du ganz schnell und effektiv deine Webseite in nur wenigen Tagen veröffentlichen kannst. Bevor ich Dir aber die Möglichkeiten genauer beschreibe, brauchst Du erst einmal WordPress als Programm und einen Server, auf dem die Seite gehostet ist. 

WordPress kannst Du zwar auch über WordPress direkt anbinden, jedoch würde ich auch davon abraten. Sicherer ist es, die Webseite auf einem professionellen Server-Anbieter hosten lassen. Davon gibt es heute schon unzählige. Ich selbst bin seit Jahren bei 1und1, das heute als IONOS firmiert. Das hosten kostet Dich da ein paar Euro im Monat. Du kannst deine Domain dann auch gleich dort kaufen und MEGA einfach mit deiner Webseite verbinden. 

Um WordPress zu installieren, brauchst Du eine Domain. Diese sollte Deinen Namen oder Deinen optimalen Nutzen für deine Kunden oder das Identifikationsmerkmal deines Produkts beinhalten:

Beispiele:

stevenmaindl.com oder changenow.de, redbull.com 

Viele Marketingberater in der Online-Szene empfehlen eine „Personendomain“, wenn Du als Berater, Speaker, Coach oder Trainer deine Onlinepräsenz aufbaust, da dies persönlicher ist und die E-Mails weniger im Spamordner landen. Auch findet man Dich dann schneller auf Instagram oder Facebook und das Google-Ranking wird schneller verbessert.

Da heute geschätzt 80% aller User ein Smartphone nutzen, solltest Du auf Bindestriche verzichten. Wenn Du regional unterwegs bist, als Endung z.B. name.at (für Österreich) oder .de. Wenn Du größer denkst und in einigen Jahren international unterwegs sein willst, buche oder reserviere Dir die .com-Domain dazu. Kurze Namen sind besser als lange.

Möglichkeit 1: Theme Forest 

Theme Forest ist langfristig die günstigste der 3 Methoden, die ich Dir hier zeigen will. Theme Forest ist eine Seite auf der Du tausende verschiedene Webseiten-Vorlagen zwischen 2-100 Euro finden kannst. Diese kannst Du dann kaufen, bei Dir hochladen und individuell auf Dich anpassen. Dazu kannst Du einfach nach deiner Nische suchen und Dir das passende Theme für Dich raussuchen. 

Schau Dich doch mal um unter: https://themeforest.net/

Möglichkeit 2: Optimizepress 

Optimizepress ist ein WordPress-Baukasten mit dem Du sehr einfach Landingpages machen kannst. Der Vorteil ist, dass es einmalig in etwa 100 Euro kostet und Du es dann als Theme auf 3 Webseiten (im kleinen Paket) nutzen kannst. Ich selber habe es über ein Jahr benutzt und finde es ist eine sehr gute Lösung, für alle die kostengünstig starten wollen.

Möglichkeit: 3 Leadpages 

Leadpages ist ein sehr leichtes Starterprogramm, mit dem Du einfach und schnell deine Pages bauen kannst. Wir selber verwenden es auch. Das Programm kostet in der Standard-Version 37 US$ im Monat (Stand: 07/2019). 

Es gibt ein Gratisangebot, so kannst Du das ganze Tool am Anfang testen und dann entscheiden, ob Du damit weiter machen willst oder nicht.

Wenn du mehr Informationen über den Aufbau eines Freebies haben willst, dann trage dich 100% Gratis zum Freebie-Prinzip ein:
https://maindlmedia.com/freebie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.